Drucken

Jahreshauptversammlung - Skiclub Sonthofen weiter auf Erfolgskurs

Geschrieben von Daniel Leiser am .

Helmut Pusch bleibt 1. Vorsitzender.

Die mit 101 Mitgliedern und Gästen sehr gut besuchte Jahreshauptversammlung brachte im Personalwesen keine Veränderung. Zunächst berichtete unser 1. Vorsitzender Helmut Pusch über die vielen Aktivitäten des abgelaufenen Vereinsjahres. Es gab im vergangenen Winter keinerlei Verschiebungen von Veranstaltungen. Insgesamt war man das ganze Jahr über mit Veranstaltungen sehr gut ausgebucht. Der Allgäuer Panorama Marathon mit über 1000 Teilnehmern, war wohl Teilnehmerrekord und konnte bei bestem Wetter durchgeführt werden. MTB Kid’s Cup für Kinder und Sonthofer Hoflauf für Biker, Läufer und Nordic Walker im Oktober rundeten das Sommerprogramm ab. Besonders erfreulich die sehr gut besuchten Hallenübungsstunden sowie der Lauftreff für alle Generationen, ist ein Zeichen dass man auf dem richtigen Weg ist, auch im Breitensport zu punkten. Denn mit dem besonders breiten Sportangebot für alle Clubmitglieder konnten wir unsere Mitglieder Zahl auf 1023 steigern. Mit einem Skibasar wechselte man vom Sommer in den Winter. Zum Schluss bedankte sich Helmut Pusch noch mal bei allen Helfern, Gönnern und Sponsoren des Vereins, in der Hoffnung, dass man weiterhin mit dieser Unterstützung rechnen kann, denn eine gute Kooperation mit den Werbepartnern ist unerlässlich um die umfangreiche Jugendarbeit zu finanzieren. Wir können es uns immer noch leisten, die Eltern „nicht“ finanziell einzubinden, meinte Helmut Pusch.

Schatzmeister:

Aufgrund der vielen Veranstaltungen, wo ja meistens auch ein wirtschaftlicher Bereich anhängt, ist der Bericht des Schatzmeisters auch positiv ausgefallen. Um auch in Zukunft das Vereinsvermögen in einem positiven Bereich zu halten, forderte er doch zum Maßhalten auf, denn in diesem Jahr rutschte man durch die Anschaffung eines neuen Quad-Fahrzeuges zur Bewirtung des Sonthofer Hofes in ein leichtes Minus.

Aber es konnte von der Mitgliederversammlung die Entlastung erteilt werden.

Alpin:

Bei den Berichten der Sportwarte der verschiedenen Abteilungen gab es durchaus Positives. Mit den Kindern war man bereits einige Skitage auf dem Kaunertaler Gletscher beim Schneetraining. Die Alpinen waren bei den bekannten Allgäuer Rennserien in allen Altersklassen erfolgreich unterwegs. In der Vereinswertung der jeweiligen Rennserien erreichte man Platz 6 Reischmann- Cup, Lena Weiß Cup Platz 3,

OA-Geiger- Cup Platz 4. Marie Uhl erreichte bei der Allgäuer Schülermeisterschaft noch einen 2. Platz und Fabian Himmelsbach wurde Bayrischer Schülermeister und 2. im deutschen Schülercup Gesamtwertung. Mit den Stadtmeisterschaften bietet man jedes Jahr eine Veranstaltung für Kinder bis zur Jugend, für Teilnehmer ohne Vereinsbindung an. Teilnehmerzahlen bis zu 120 zeugen von regem Interesse am Skisport.

Ein Europacup Herren Rennen am 10.-11.02.2014 zusammen mit dem Allgäuer Skiverband, am alpinen Trainingszentrum Allgäu in Oberjoch, wird in der kommenden Saison der Winterhöhepunkt an Veranstaltungen.

Nordisch:

Auch die Nordischen konnten den Aufwärtstrend der letzten Jahre beibehalten. Stefan Sulzenbacher als Trainer und Christa Senkbeil als Sportwartin Nordisch sind ein gut funktionierendes Führungsduo. Bis zu 30 Kinder beschäftigen ihre Trainer beim Training. Die Trainergruppe wurde um Max Senkbeil und Michael Kuisle erweitert. Viele sehr gute Ergebnisse waren in den Serien Minitournee und Aquaria Cup das Ergebnis. Juri Mioska erzielte bei der Bayrischen Meisterschaft einen 3. Platz im Einzel und wurde Meister mit dem Team im Sprint.

Das Ziel der beiden nordischen Aushängeschilder Hannes Dotzler und Sebi Eisenlauer heißt natürlich Olympia- Sotschi.

Snow Board:

Als Leitfigur ist Selina Jörg, im Weltcup aktiv und will natürlich die Qualifikation Sotschi schaffen. In Kooperation mit dem Allgäuer Skiverband wurde eine Verbindung mit dem Snow Board Verband Deutschland gebildet. Trainer vom SVD, Markus Hieble und Stefan Stark übernehmen hier die Arbeit. Da geht es aber um die spektakulären Disziplinen Boarder Cross und Halfpipe.

Montain Bike:

Auch in der Abteilung Montain Bike geht es mit der Kinder Mannschaft voran. Da hat sich in der vergangenen Rad Saison ein tolles Betreuer Team gebildet. Da gibt es jetzt wieder absolut gute Perspektiven. Als Fachwartin MTB agiert hier Dorle Merz. Bei der MTK Kid’s Cup Serie mit 6 Veranstaltungsorten inklusive unserem Heimrennen waren unsere Kinder aus der Renngruppe immer gut platziert.

Neuwahlen:

Nach Satzung war dieses Jahr die Neuwahl des 1. Vorsitzenden notwendig.

Aus der Mitgliederversammlung gingen keine Kandidaten hervor. Es zeigte sich erneut, dass Ehrenämter in diesem Bereich nur schwer zu besetzen sind. So musste Helmut Pusch nochmal um 2 Jahre verlängern.

Ehrungen:

Zum Abschluss der Versammlung stand noch die Ehrung langjähriger Skiclub Mitglieder auf dem Programm. Für 25/ 40/ 50/ 55/ 60/ 65/ 70/ 75/ 85 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt. Da gab es zwei absolute Spitzen mit Fritz und Max Enzensberger, die 85 jährige Clubzugehörigkeit feierten.

25 Jahre: Dominik Bartenschlager, Erna Blattner, Daniela Brunnhuber, Anton Deffner, Christian Deffner, Florian Deffner, Monika Deffner, Stefanie Freitag, Philipp Koepff, Markus Leising, Mathias Leising, Veronika Leising, Tobias Ronnefeld, Elisabeth Schaad, Gisela Wind, Gisbert Wind, Katja Gehring.

40 Jahre: Karlheinz Buhl, Michael Ettensberger jun., Anette Gersch, Helmut Lang, Michael Johannes Nowak, Erwin Traub, Thomas Wirthensohn.

50 Jahre: Max Bader, Hubert Buhl, Hanni Buhl, Kurt Ess, Siegfried Höbel, Toni Kiesel, Manfred Orlovius, Steffi Rothenwöhrer, Bärbl Seidl, Conny Stich.

55 Jahre: Hannes Böck, Rainer Kern, Dr. Konstanze Koepff- Röhrs, Elisabeth Stöber, Hermann Weber, Klaus Zuchtriegel, Helmut Mair.

60 Jahre: Albert Deichert, Georg Soyer.

65 Jahre: Albert Deidl, Erwin Feihl, Rupert Nast- Kolb, Karl Wendl.

70 Jahre: Helmut Vogl

75 Jahre: Ferdinand Höß

85 Jahre: Fritz Enzensberger, Max Enzensberger.

 

Am Ende des Abends wurde noch Doris Stich für Ihre jahrelange Tätigkeit in der Geschäftsstelle geehrt und
verabschiedet und ihre Nachfolgerin Rebecca Ketterle begrüßt. Ebenso die ausscheidenden Hofwirte Monika und Peter Haug (18 Jahre Hofdienst) und Irmgard und Wolfgang Jordan (13 Jahre Hofdienst). Allen ein herzliches Dankeschön für den Einsatz für unseren Skiclub.

Verabschiedung HV 2013

auf dem Bild die geehrten von links Doris Stich, Vorsitzender Helmut Pusch, Wolfgang und Irmard Jordan, Rebecca Ketterle, Sonthofer Hof-Obmann Helmut Strobel, Monika und Peter Haug.